Vita

Short Bio (in English)
Tobias is an educational researcher who currently works at the Hamburg Centre for University Teaching and Learning (HUL), which is an higher educational science centre affiliated to University of Hamburg, Germany. He obtained his PhD in the field of General Rhetorical Sciences after graduating in Rhetorics, Philosophy, German Studies and International Comparative Studies. Tobias was a programme director at Zeppelin University (Lake Constance, Friedrichshafen, Germany), managing an interdisciplinary Bachelor’s programme (Sociology, Politics & Economics) and a consecutive Master’s programme (General Management). Prior to this, he was responsible for a blended learning project („Virtuelle Rhetorik“) and worked as a researcher at University of Tuebingen’s German Department.
In 2017, besides his position at the HUL, Tobias holds guest lectureships at the Universities of Stuttgart, Hannover, Tuebingen, and Zeppelin University Friedrichshafen. Tobias’ research is focused on Philosophy of Science in (Higher) Education, Second Order Science Research, Design-Based Research, Scholarship of Teaching and Learning, Autoethnography, Curriculum Design, and on Digital Media.

Lebenslauf: Mein Name ist Tobias Schmohl, ich arbeite seit September 2015 als PostDoc am Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (Lehrstuhl von Gabi Reinmann) am Aufbau eines eigenständigen bildungswissenschaftlichen Forschungsbereichs im Bereich Wissenschaftsforschung. Zuvor war ich als Programmdirektor an der Zeppelin Universität Friedrichshafen (Bodensee) für zwei interdisziplinäre Studiengänge verantwortlich (Bachelor SPE | Master GEMA). Studiert und promoviert habe ich an der Universität Tübingen, am Seminar für Allgemeine Rhetorik. Dort war ich im Rahmen meiner ersten Qualifikationsstelle als Modulleiter in einem überfachlichen Studienprogramm (Virtuelle Rhetorik) angestellt; außerdem war ich an der Universität Tübingen im Deutschen Seminar als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Neben meiner aktuellen Stelle in Hamburg übernehme ich regelmäßig externe Lehraufträge, vorrangig an den Universitäten Stuttgart, Tübingen, Hannover und der Zeppelin Universität.

Schwerpunkte: Ich beschäftige mich vorrangig mit der Frage, welche erkenntnistheoretischen Prämissen der hochschuldidaktischen Forschung zugrunde liegen, in welchem Verhältnis Forschung, Lehre und Digitalisierung zueinanderstehen und welche Zukunft der Scholarship of Teaching-Ansatz für die hochschuldidaktische Forschung hat. Daneben interessiert mich, wie Hochschulprogramme und -reformen für die Lehre wissenschaftlich untersucht werden können und wie sich eine Entwicklungs- und Begleitforschung im Bereich Curriculum Design so gestalten lässt, dass sie einerseits einen unmittelbaren Nutzen stiftet und andererseits weiterreichende Erkenntnisse liefert. Schließlich liegt eines meiner Kerninteressen im Bereich der forschungsorientierten Lehre und Modellen zu deren didaktischer Gestaltung.

Beruflicher Werdegang

11/2016 –
heute
Universität Hamburg: Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Senior Researcher) am Lehrstuhl Prof. Dr. Gabi Reinmann

  • Modulverantwortung im Studiengang Master of Higher Education
    (Modul »Wissenschaftsforschung«)
09/2015 –
10/2016
Universität Hamburg: Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoctoral Researcher) am Lehrstuhl Prof. Dr. Gabi Reinmann

  • Modulverantwortung im Studiengang Master of Higher Education
    (Modul »Wissenschaftsforschung«)
09/2014 – 08/2015 Zeppelin Universität Friedrichshafen: Department of Academic Teaching & Didactics

Programmdirektor:

  • Programmvorstand des Bachelorstudiengangs Sociology, Politics & Economics
    gemeinsam mit Prof. Dr. Dirk Baecker
  • Programmvorstand des Masterstudiengangs General Management
    gemeinsam mit Prof. Dr. Marcel Tyrell
04/2012 – 08/2014 Eberhard Karls Universität Tübingen: Deutsches Seminar

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. Georg Braungart

10/2010 – 08/2014 Eberhard Karls Universität Tübingen: Dezernat II: Studium und Lehre

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Modulverantwortung im Studienprogramm Virtuelle-Rhetorik
    (Modul »Schreibkompetenz«)
10/2006 – 09/2010 Eberhard Karls Universität Tübingen: Seminar für Allgemeine Rhetorik

Wissenschaftliche Hilfskraft

  • Tutor im Projekt Virtuelle Rhetorik

Lehraufträge und freiberufliche Tätigkeit

(Auszug der umfangreicheren Aufträge; vollständige Liste hier…)

07/2016 – heute Nimirum GbR
Branchen-Experte

  • Freiberufliche Wissensdienstleistungen
09/2015 – heute Zeppelin Universität Friedrichshafen
Lehrbeauftragter

  • Executive Master Programme: Digital Pioneering (eMA DIP) (Spring Semester 2017)
  • Executive Master Programme: Business & Leadership for Engineers (eMA BEL) (Fall Semester 2016)
  • Tutoren-Ausbildung aller grundständigen Lehrprogramme (Fall Semester 2015 Spring Semester 2016)
12/2014 – heute Robert Bosch GmbH: Promotionsprogramm
Freiberuflicher Dozent

  • Konzeption und Durchführung von Workshops
10/2012 – heute Universität Stuttgart: Schreibwerkstatt für wissenschaftliches Schreiben
Lehrbeauftragter
Projektmitarbeit, wissenschaftliche Beratung und Durchführung von Lehrveranstaltungen

Bildungsweg

04/2015 Eberhard Karls Universität Tübingen: Seminar für Allgemeine Rhetorik

Dissertation im Fach Allgemeine Rhetorik (»summa cum laude«)

  • Titel: »Persuasion unter Komplexitätsbedingungen: Rhetorische Steuerung zwischen Handlungs- und Differenzierungsansatz. – Ein Vorschlag zur grundlagentheoretischen Integration«
  • Tag der mündlichen Prüfung: 30. April 2015
10/2011 – 11/2013 Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg: Hochschuldidaktikzentrum der Universitäten des Landes Baden-Württemberg

Erwerb des Baden-Württemberg-Zertifikats für Hochschuldidaktik
nach Teilnahme an hochschuldidaktischen Programmen und Fortbildungen (über 240 Stunden)

10/2004 – 12/2010 Eberhard Karls Universität Tübingen: Philosophische Fakultät

Magisterstudium (»sehr gut« | 1,1):

  • Germanistik (Hauptfach)
10/2004 – 09/2010 Eberhard Karls Universität Tübingen: Neuphilologische Fakultät

Magisterstudium (»mit Auszeichnung« | 1,0):

  • Allgemeine Rhetorik (Hauptfach; Studienbeginn: 02/2006)
  • Philosophie (Nebenfach)
  • Komparatistik / Internationale Literaturen (Nebenfach; Studienbeginn: 02/2006)
09/2003 – 07/2004 Helfensteinklinik Geislingen/Steige

Zivildienst (Abteilung: Chirurgie, Krankenpflege)

08/1994 – 07/2003 Helfensteingymnasium Geislingen/Steige

Schulbesuch (Allgemeine Hochschulreife)