Vita

Prof. Dr. Tobias Schmohl

Prof. Dr. Tobias Schmohl

Jahrgang 1984
verheiratet, ein Sohn (Thielko, geboren 2017)

  • 2018   Professor für Hochschul- und Fachdidaktik Medien (Hochschule OWL)
  • 2015   Dr. phil. Allgemeine Rhetorik | summa cum laude
  • 2010   M.A. Allgemeine Rhetorik, Philosophie, Komparatistik | 1,0
  • 2010   M.A. Germanistik | 1,1

Lebenslauf

Mein Name ist Tobias Schmohl, ich bin Bildungswissenschaftler und bin derzeit hauptamtlich am Fachbereich „Medienproduktion“ der Technischen Hochschule OWL sowie dem Institut für Wissenschaftsdialog beschäftigt. Daneben arbeite ich am Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen am Abschluss eines Habilitationsprojekts. Zuvor war ich als geschäftsführender Programmdirektor an der Zeppelin Universität Friedrichshafen (Bodensee) tätig. Studiert und promoviert habe ich an der Universität Tübingen, am Seminar für Allgemeine Rhetorik.

In meiner Forschung beschäftige ich mich mit Fragen des forschungsorientierten akademischen Lernens, vorrangig unter Anwendung einer Design-Based Research Methodologie.

Short Bio (in English)
Tobias is an educational researcher who currently works as a full professor (W2-category) at OWL University of Applied Sciences, Germany. He currently also holds a position as a senior researcher at the Hamburg Centre for University Teaching and Learning (HUL). This is a new higher educational research centre affiliated to University of Hamburg. Tobias obtained his PhD at the University of Tuebingen in the field of corporate communications after graduating in Rhetorics, Philosophy, German Studies and International Comparative Studies. He was a programme director at Zeppelin University (Lake Constance, Friedrichshafen, Germany), managing an interdisciplinary Bachelor’s programme (Sociology, Politics & Economics) and a consecutive Master’s programme (General Management). Prior to this, he was responsible for a blended learning project (»Virtuelle Rhetorik«) and worked as a researcher at University of Tuebingen’s German Department. Tobias currently holds guest lectureships at the Universities of Stuttgart, Hannover, Kassel and Zeppelin University (Lake Constance). He has taught in a range of faculties including the Humanities, Higher Education, Sociology, Economics, Computer Science, Media Production and Engineering. His current cross-faculty teaching is with postgraduate students and academic staff (e.g. at the Robert Bosch PhD Programme or Fraunhofer Graduate School). Tobias’ research focuses on Design-Based Methodologies, Philosophy of Science in (Higher) Education, and on Research-Based Learning.

Beruflicher Werdegang

03/2018 –
heute

Hochschule OWL: Fachbereich Medienproduktion
Professor (W2) für Hochschul- und Fachdidaktik Medien

  • Leitung Lernzentrum Lemgo
09/2015 –
heute

Universität Hamburg: Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen
Senior Researcher am Lehrstuhl von Prof. Dr. Gabi Reinmann

09/2014 – 08/2015Zeppelin Universität Friedrichshafen: Department of Academic Teaching & Didactics
Geschäftsführender Programmdirektor

  • Programmvorstand und administrative Teilleitung des Bachelorstudiengangs Sociology, Politics & Economics
    gemeinsam mit Prof. Dr. Dirk Baecker
  • Programmvorstand und administrative Teilleitung des Masterstudiengangs General Management
    gemeinsam mit Prof. Dr. Marcel Tyrell
04/2012 – 08/2014Eberhard Karls Universität Tübingen: Deutsches Seminar
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Georg Braungart

  • Mitarbeit in Lehre und Forschung
10/2010 – 08/2014Eberhard Karls Universität Tübingen: Dezernat II: Studium und Lehre
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im fachübergreifenden Schlüsselqualifikationsprogramm Studium Professionale

10/2006 – 09/2010Eberhard Karls Universität Tübingen: Seminar für Allgemeine Rhetorik
Tutorielle Hilfskraft am Seminar für Allgemeine Rhetorik

Darüber hinaus: Gutachtertätigkeit für internationale Fachzeitschriften, Verlage und Tagungen im Bereich (Hochschul-)Bildungsforschung; Gremienarbeit und Community-Engagement an verschiedenen Institutionen.

Lehraufträge und freiberufliche Tätigkeit

(Die Links verweisen auf die jew. Stelle der Seite »Lehre«; dort sind Evaluationsberichte zu den Veranstaltungen hinterlegt.)

Bildungsweg

04/2015Eberhard Karls Universität Tübingen: Seminar für Allgemeine Rhetorik

Dissertation im Fach Allgemeine Rhetorik (»summa cum laude«)

  • Titel: »Persuasion unter Komplexitätsbedingungen: Rhetorische Steuerung zwischen Handlungs- und Differenzierungsansatz. – Ein Vorschlag zur grundlagentheoretischen Integration«
  • Tag der mündlichen Prüfung: 30. April 2015
10/2011 – 11/2013Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg: Hochschuldidaktikzentrum der Universitäten des Landes Baden-Württemberg
Erwerb des Baden-Württemberg-Zertifikats für Hochschuldidaktik
nach Teilnahme an hochschuldidaktischen Programmen und Fortbildungen (über 240 Stunden)

10/2004 – 12/2010Eberhard Karls Universität Tübingen: Philosophische Fakultät
Magister-Zusatzstudium (»sehr gut« | 1,1):

  • Germanistik (Hauptfach)
10/2004 – 09/2010Eberhard Karls Universität Tübingen: Neuphilologische Fakultät
Magisterstudium (»mit Auszeichnung« | 1,0):

  • Allgemeine Rhetorik (Hauptfach; Studienbeginn: 02/2006)
  • Philosophie (Nebenfach)
  • Komparatistik / Internationale Literaturen (Nebenfach; Studienbeginn: 02/2006)
  • Titel der Magisterarbeit: »Strategien autopersuasiver Einflussnahme«
09/2003 – 07/2004Helfensteinklinik Geislingen/Steige
Zivildienst (Abteilung: Chirurgie, Krankenpflege)

08/1994 – 07/2003Helfensteingymnasium Geislingen/Steige
Schulbesuch (Allgemeine Hochschulreife)