Das Verhältnis der Hochschuldidaktik zu den Fächern


Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/472366_22145/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/mashshare-pageviews/includes/template-functions.php on line 155

Prof. Dr. Ingrid Scharlau wird am 11.12. (16 Uhr) bei uns zum Konzept einer fachsensiblen Hochschuldidaktik referieren:

Die Frage, wie die Hochschuldidaktik sich zu den Fächern zu verhalten habe, ist noch nicht abschließend beantwortet. Was gewinnt man durch eine fachspezifische Hochschuldidaktik, was durch eine fächerübergreifend-allgemeine Hochschuldidaktik? Hat man dem von Seiten der Fächer häufig vorgebrachten Argument, im eigenen Fach sei es aber anders, nachzugehen oder gar nachzugeben, und wenn, in welcher Weise? Der Vortrag erläutert das Konzept der fachsensiblen Hochschuldidaktik, das im Weiterdenken von Forschungsergebnissen Pierre Bourdieus und Ludwig Hubers sowie von Konzepten interdisziplinärer Arbeit entwickelt wurde. Dabei werden auch neuere Untersuchungsergebnisse zu der Frage vorgestellt, ob Fachkulturen heute noch so prägend für die wissenschaftliche Sozialisation sind, wie sie es in den 80er Jahren waren.