Schreibdidaktik: Online-Seminar

Für die Universität Stuttgart habe ich über’s Wochenende ein Online-Seminar aus dem Bereich „Schreibdidaktik“ durchgeführt. Genauer: Ein Seminar zur Erstellung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten, mit dem Titel „Akademisches Schreiben & Arbeiten: Verfahrensmodelle, Methoden und Strategien der wissenschaftlichen Texterstellung„. Die Veranstaltung wurde im Rahmen der fachübergreifenden Schlüsselqualifikationen (SQ) der Universität Stuttgart angeboten — ein Programm, in dem ich inzwischen schon seit über 6 Jahren unterschiedliche Formate konzipiert und durchgeführt habe.

Für die Online-Veranstaltung habe ich erstmals das Thema „Wissensorganisation“ ins Zentrum gestellt und mit einem theoretischen Modell verknüpft, das ich vor Kurzem auf einer Tagung in Luzern vorgestellt hatte. Ziel der Veranstaltung war es, grundlegende Techniken, Methoden und Strategien für die Planung, den eigentlichen Schreibprozess sowie die Überarbeitung zu vermitteln, daher hatte ich lediglich die Hälfte der Kurszeit (zwei von vier vollen Veranstaltungstagen) dafür reserviert. Der Workshop fand als ein reines Online-Seminar statt (synchrone Veranstaltung). Ich hatte ihn mit einem didaktischen Mix aus Impulsbeiträgen, Gruppendiskussionen, interaktiven Übungen und konkreten Anwendungen der Wissensorganisations-Phasen durchgeführt. Aus meiner Sicht hat die Arbeit mit dem Modell in diesem fachübergreifenden Kontext schon recht gut funktioniert. Ich habe aber auch einige wichtige Rückmeldungen bekommen, an welchen Stellen ich im Konzept und bei der Anleitung der einzelnen Phasen nachbessern sollte. Wie immer habe ich die Lehrevaluations-Auswertung der Veranstaltung unter der Rubrik „Lehre“ hochgeladen. Hier der Direktlink. Die Kursbeschreibung zur Veranstaltung kann hier eingesehen werden.

Zusätzlich zur Auswertung der Studierenden-Evaluation stehe ich im Anschluss an die Tagung in Luzern (zur Tagungsseite) noch im Austausch mit ein paar Fachleuten aus der Community, von denen ich sehr hilfreiches Feedback und ein paar ergänzende Materialien erhalten habe. Eventuell entsteht gerade um das Wissensorganisations-Thema herum sogar ein neues Workshopkonzept, das wir dann im Co-Teaching durchführen würden — in diese Richtung überlegen wir im Moment, da sich ein paar unserer Schreibdidaktik-Ansätze ganz gut verknüpfen lassen.