Kulturelle Bildung – Bildende Kultur


Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /kunden/472366_22145/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/wp-flash/wp-flash.php on line 30

One Comment

  1. Ich lese solche Dinge ja immer, wie sollte es anders sein ;-), unter dem Blickwinkel des akademischen Lehrens und Lernens. Clarks Konzept vom “Common Ground” haben schon früh auch die Pädagogischen Psychologen verwendet (z.B. in der Expertiseforschung), weshalb ich damit am meisten anfangen kann. Beim Lesen habe ich mir nun gedacht: Es gibt ja durchaus so etwas wie eine Lernkulturen, das wären dann also komplementäre Aktualisierungen kultureller Vorstellungen zur Hochschulbildung (Gewohnheiten, Lebensweisen, Regeln, Symbolisierungen, Wertbeständen und Wissensbeständen) seitens der Studierenden – im Plural deshalb, weil das disziplin- und fachspezifisch sein. wird. Es gibt natürlich auch Lehrkulturen in diesem Sinne, und auch da dürfte es erhebliche Unterschiede in verschiedenen Disziplinen und Fächern geben. Diese Vielfalt in den Lehr- und Lernkulturen ist vermutlich kein Problem. Ein Problem aber hat man, wenn es keinen oder keinen ausreichenden “Common Ground” zur Hochschulbildung und zum Zusammenspiel von Lehren und Lernen zwischen den Lehrenden und den Studierenden gibt. Und meine Vermutung ist: Genau das ist oft der Fall.

Kommentar verfassen